Methoden

Gespräch

Im Vordergrund meiner Arbeit steht dasGespräch, in dem ich Ihr  Anliegen durch unterschiedliche Fragestellungen aus allen möglichen Richtungen betrachte. Das Gespräch basiert auf einer Haltung des Respekts, der Unvoreingenommenheit und der Wertschätzung aller bisherigen Handlungs- und Lebensstrategien gegenüber. Auch denen gegenüber, die Sie selbst möglicherweise als negativ bewerten.

Neben der Frage, was dazu beigetragen hat, dass das Problem entstand, erarbeiten wir gemeinsam Perspektiven, wie Sie mit der Situation besser/ anders umgehen können.

 

 

Genogrammarbeit

Wir zeichnen eine Art Stammbaum von der Herkunftsfamilie. Hier können Beziehungsmuster deutlich gemacht werden und mögliche Wiederholungen von Erlebten
kann sich abbilden.

 

                                                    Das Familienbrett

Mithilfe von verschiedenen Holzfiguren können innere oder äußere Systeme dargestellt werden. Dabei ist es auch möglich andere Blickwinkel einzunehmen oder einen neuen Standpunkt einzunehmen und auszuprobieren.

 

 

TeilearbeitIMG_6229

Jeder Mensch besteht aus mehreren verschiedenen Anteilen. Jeder dieser Anteile beeinflusst das Denken und Handeln in unterschiedlicher Weise. Betrachtet werden können diese Teile, indem wir jedem z.B. ein bestimmtes Tier oder Gegenstand zuordnen und diese in Beziehung zueinander stellen.

 

Lebensflussmodell

Mit Hilfe eines Seils, welches die Lebenslinie darstellt, sowie verschiedenen Gegenständen, die wichtige unterschiedliche Ereignisse im Leben darstellen sollen, ist es möglich, rückblickend sein Leben zu betrachen aber auch vorausschauend zu arbeiten.

 

 

Malen

Auf einem Bild können Gefühle und Gedanken auch ohne Sprache ausgedrückt, festgehalten und verändert werden.

 

 

 

Kleiner Einblick in die möglichen Methoden in der Paartherapie

Stellen einer Simultan Skulptur

Das Paar bewegt sich gleichzeitig im Raum und stellt sich ohne zu sprechen so zueinander, wie sie sich in ihrer Beziehung mit dem Problem wahrnehmen.

So kommen wir im Prozess vom gesprochenen Wort weg hin zu einem bildlichen Ausdruck. Das Paar kann so viel besser ins Fühlen kommen. So wird oft Vieles deutlich, das nicht in Worte gefasst werden kann. Dies kann das Paar dann selbst erkennen.

Es ist auch möglich eine Zukunfts-/Wunschskulptur zu stellen. Wie möchte das Paar gern zueinander stehen? Kann es sich einig werden? Zukunftsbilder haben sehr starke Auswirkungen, da beiden so klar wird, wohin die Reise gehen kann und wie gut sich das Ziel anfühlt. Darin liegt eine große Motivation für den Prozeß.

 

Skalieren

Mithilfe von X- (Zufriedenheit) und Y- Achse (Zeit) kann das Paar einzeichnen, wie Zufrieden es am Anfang der Beziehung war, wie der Verlauf wahrgenommen wurde und wo jeder von ihnen jetzt zum Zeitpunkt der Beratung steht. Ebenso ist ein Blick in Richtung Zukunft möglich: wie verläuft die Beziehungs-Kurve aus jetziger Sicht weiter?

Mit entsprechenden Fragen wird dann das entstandene Bild besprochen. „Was sehen Sie auf dem Bild?“, „Was wissen Sie jetzt über Ihren Partner?“, „Was wissen Sie über sich?“, „Was würden Sie jetzt am liebsten mit diesem Wissen tun? Haben Sie einen Impuls?“, „Was wären ihre Ideen, würde ihr Partner wollen, was Sie tun müssten, um wieder eine zufriedenere Beziehung zu führen? …

 

Als Ihre Therapeutin versuche ich immer, Ihnen angemessen ungewöhnliche Fragen zu stellen, die neue Gedanken in Ihnen anregen. Dazu gehören die hypothetischen Fragen, das zirkuläre Fragen, Fragen nach Ausnahmen, nach bisherigen Lösungsversuchen, Ressourcen, Interessen, Inneren Persönlichkeitsanteilen und Vielem Mehr.

Lernen Sie mich in einem unverbindlichen Erstgespräch kennen.